Kategorie: Blog

Lisz Hirn: „Es gibt keinen gerechten Krieg“

Philosophin Lisz Hirn über bedenkliche Kriegslogik, veraltete Rhetorik und warum wir „von diesem Konzept abrücken“ sollten.

Zeitenwende?

Erleben wir gerade eine Zeitenwende oder wenden wir die Zeit? Gedanken zum Europäischen Mediengipfel.

Statt neuer Weltordnung, give peace a chance!

Wieso mir nicht die Insel Korfu gehört, warum ich heute keinen Freedom-Day feiere und was der Westen seit Jahren unterschätzt, lest ihr hier in meinem Artikel über Nationalismus und falsches Geschichtsverständnis.

Wendejahre! Aufbruch in neue Zeiten!

Gedanken zur Europäischen Integration, dem Klimawandel und der Welt von morgen.

Worum geht es in meiner Lehrveranstaltung?

Individuelle Unterstützung im Studium- aber was lernt man dazu? Worum es in meinem Seminar und der darauffolgenden Praxis geht, erfährt ihr hier.

Impf-Update

Meine neuesten Infos zum Impfen! In jedem Bundesland ist die Vorgehensweise verschieden. Mir wurde unter 1450 mitgeteilt, dass auch innerhalb der Hochrisikogruppe nach Alter absteigend geimpft wird.

Club Risiko – endlich wo dazu gehören

Jetzt wissen wir endlich, wer zum Club Risiko und wer als VIP schon früher dran darf und zur Hochrisikogruppe gezählt wird. Freudiges Impfen allerseits!

Impf-ormationen bei Immunsuppression

Wieso können sich nicht alle Risikogruppen einfach impfen lassen und die Pandemie wäre vorbei? Welche Dinge müssen Personen unter Immunsupression berücksichtigen bzw. wie ist die aktuelle Impfempfehlung für diese Personen?

Es kommt wieder a Sommer

Ich habe zur Zeit das dringende Bedürfnis alle aufzumuntern, obwohl ich selbst ziemlich hadere. Der Blick nach vorne, Geschichten vom Kinderkrankenhaus und meine Schlauchboot-Philosophie sind vielleicht Anhaltspunkte, denn „es kommt wieder a Sommer“.

Lockdown wozu?

Wenn ein mir nahestehender Mensch nicht mehr behandelt werden kann (beispielsweise nach einem schweren Autounfall) und deshalb stirbt, ich weiß nicht, wie ich dann in Zukunft auf „Covidioten“ reagieren würde…

Meinungsvielfalt in Krisenzeiten

Ich möchte mich mit Menschen unterhalten, die gerne Gespräche führen und nicht nur schimpfen und schreien. Das Wichtigste in einer Krisenzeit ist ruhig und sachlich zu bleiben.

Mein Sommer der „Normalität“

Ich verstehe den Frust der Menschen und die verschiedenen Bestrebungen „Ursachen“ für „das alles“ zu finden. Die Sache mit Krankheiten ist nur so… es hat keinen Sinn nach einem Schuldigen zu suchen- sie sind trotzdem da, egal wann und egal wo.

Kein Platz für Hass in Wien

Wir sind geschockt, traurig und irritiert, aber wir lassen uns nicht durch Terror die Solidarität, Demokratie und den Zusammenhalt nehmen!