Bleib zu Hause und rette Leben!

„Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte auf das Notwendigste, nur so können wir die Verbreitung der Viren verlangsamen. Ihre heutige Rücksichtnahme kann morgen das Leben Ihrer Liebsten retten“.

Alexander Van der Bellen, 13.03.2020.

Wie im Artikel „Warum sind immunschwache Menschen mehr gefährdet“ erklärt, sind immunschwache Menschen meistens Personen mit einer Vorerkrankung.

Die Maßnahmen rund um Corona rufen wunderbare Entwicklungen innerhalb der Gesellschaft hervor. Das Angebot für ältere und immunssupprimierte Menschen einkaufen zu gehen und die Hygienevorkehrungen sind das Um und Auf, um Infektionen zu vermeiden.

Jede*r kann derzeit und sonst auch mithelfen, Menschen wie mich oder deine Oma und deinen Opa zu schützen. Leider wurde ich in der Vergangenheit oft belächelt, wenn ich darauf hinwies, dass sich Besucher*innen die Hände waschen, wenn sie zu Besuch kommen. Natürlich ist dies kein Vorwurf, allerdings zeigt die aktuelle Situation, dass viele Menschen schlichtweg über diese Problematik (besonders bei jungen Menschen) nicht Bescheid wussten. Gerne könnt ihr euch bei Fragen an mich wenden.

Was kannst du tun?

Zu Hause bleiben.

So wie der Bundespräsident Alexander Van der Bellen gesagt hat, versucht eure sozialen Kontakte auf das Nötigste zu reduzieren. Es geht nicht darum, dass das Corona-Virus so gefährlich an sich ist, aber es geht um den Schutz von gefährdeten Personen und um die Eindämmung der Infektionen. Junge Menschen sind häufig Überträger*innen, ohne dass sie es selbst überhaupt bemerken.

„Wir alle können etwas tun, ganz konkret, indem wir ernst nehmen, was die Bundesregierung und Expert*innen empfehlen.“

Alexander Van der Bellen, 13.03.2020.

Wenn Corona vorüber ist, vergesst bitte nicht, dass auch die anderen Viren und Bakterien für Immunschwache gefährlich sind!

  • Wascht euch regelmäßig und richtig die Hände (Anleitungen gibt es ja zu Hauf!).
  • Wascht euch als erstes die Hände, wenn ihr jemanden zu Hause besucht.
  • Wascht euch die Hände, nach jedem WC Gang! (auch wenn man nur „kurz“ war, jemand der „groß“ war, hat die Türklinke genauso angegriffen, auch eine Infektion mit Darmbakterien kann für Immunschwache gefährlich sein).
  • Wechselt Handtücher ca. einmal pro Woche, in feuchter Umgebung vermehren sich Keime.
  • Umarmt, küsst oder schüttelt keine Hände, wenn ihr in IRGENDEINER FORM verkühlt seid. Bitte denkt mit, jemand wie ich steckt sich extrem schnell an.
  • Hustet und niest in ein Taschentuch oder in den Ellbogen und dreht euch weg!
  • Auch nach Corona würde es Menschen mit chronischen Erkrankungen helfen, wenn man für sie bei Bedarf einkaufen geht, bietet eure Hilfe an, Zusammenhalt ist etwas Wunderbares!
  • Ruft Menschen, die sich hin und wieder zurückziehen müssen an, fragt nach, wie es ihnen geht etc.
  • Und das WICHTIGSTE:
    wer krank ist soll zu Hause bleiben, immer, das ganze Jahr über.
    Niemand ist so unverzichtbar, dass er*sie krank unter Menschen gehen muss. Seid euch bewusst, dass ihr dadurch andere Menschen gefährdet und nehmt Rücksicht.

    Ps.:

„Wir schaffen das!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: